U12 weiblich

Saison 2017/2018

Trainingszeiten:

Montag 17:00 - 18:30 Uhr

Trainer: Markus Steiner


Noch keine Staffeleinteilung. Erster Spieltag am 19.11.

Saison 2016/2017

Bezirksstaffel U12 Ost weiblich

Gruppentabelle:
 
Untergruppe A:
1 MTV Stuttgart 1 2 4.5 3 : 1
2 SV 1845 Esslingen 2 4.5 3 : 1
3 TSV Mutlangen 1 2 0 0 : 4

Untergruppe B:
1 MTV Stuttgart 2 2 6 4 : 0
2 VC Spraitbach 2 1.5 1 : 3
3 TSV Birkach 1 2 1.5 1 : 3


Spiele: 

A 1 28.01.2017 TSV Mutlangen 1 : SV 1845 Esslingen 0:2 (18:25, 18:25)
  SB 13:00 MTV Halle Feuerbacher Tal (MOTIV), Stuttgart-Botnang
A 2 28.01.2017 SV 1845 Esslingen : MTV Stuttgart 1 1:1 (20:25, 25:12)
  SB 13:00 MTV Halle Feuerbacher Tal (MOTIV), Stuttgart-Botnang
A 3 28.01.2017 MTV Stuttgart 1 : TSV Mutlangen 1 2:0 (25:6, 25:6)
  SB 13:00 MTV Halle Feuerbacher Tal (MOTIV), Stuttgart-Botnang
B 4 28.01.2017 MTV Stuttgart 2 : TSV Birkach 1 2:0 (25:16, 25:12)
  SB 13:00 MTV Halle Feuerbacher Tal (MOTIV), Stuttgart-Botnang
B 5 28.01.2017 TSV Birkach 1 : VC Spraitbach 1:1 (24:26, 25:21)
  SB 13:00 MTV Halle Feuerbacher Tal (MOTIV), Stuttgart-Botnang
B 6 28.01.2017 VC Spraitbach : MTV Stuttgart 2 0:2 (21:25, 17:25)
  SB 13:00 MTV Halle Feuerbacher Tal (MOTIV), Stuttgart-Botnang
  7 28.01.2017 MTV Stuttgart 1 : VC Spraitbach 2:0 (25:3, 25:11)
  SB -  keine Angabe
  8 01.01.1970 SV 1845 Esslingen : MTV Stuttgart 2 1:2 (21:25, 25:23, 10:15)
  SB -  keine Angabe
  9 28.01.2017 TSV Mutlangen 1 : TSV Birkach 1 2:1 (25:8, 14:25, 15:9)
  SB -  keine Angabe
  10 28.01.2017 VC Spraitbach : SV 1845 Esslingen 0:2 (10:25, 9:25)
  SB -  keine Angabe
  11 28.01.2017 MTV Stuttgart 1 : MTV Stuttgart 2 2:0 (26:24, 25:23)
  SB -  keine Angabe

Endergebnis:
1 MTV Stuttgart 1
2 MTV Stuttgart 2
3 SV 1845 Esslingen
4 VC Spraitbach
5 TSV Mutlangen 1
6 TSV Birkach 1

Übersicht auf vlw-online.de: hier

Das erfolgreiche VCS-Team: Annika Abele und Miriam Rometsch
Das erfolgreiche VCS-Team: Annika Abele und Miriam Rometsch

03.02.17 - U12 w erreicht vierten Platz bei den Bezirksmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende fand der zweite Teil der Bezirksmeisterschaften der U12 weiblich in Stuttgart-Botnang statt.

In der Vorrunde spielte das Spraitbacher Team zunächst gegen TSV Birkach 1. Durch schöne Ballwechsel erkämpften sich die Mädels ein Unentschieden.
Im zweiten Spiel gegen den Favorit MTV Stuttgart 2 galt es möglichst viele Punkte zu holen, um durch das bessere Punkteverhältnis gegenüber Birkach noch ins Halbfinale einzuziehen, was auch erreicht wurde.
Am Ende waren die Nachwuchsteams aus Stuttgart (MTV 1 und 2) sowie Esslingen zu stark, sich noch um einen Platz für die Württembergischen Meisterschaften zu sichern. Mit einem super vierten Platz waren die Mädels, Betreuer sowie die mitgereisten Fans mehr als zufrieden. Herzlichen Glückwunsch an Annika Abele und Miriam Rometsch!

24.01.17 - U12 weiblich: Bezirksmeisterschaften 2/2
Am kommenden Samstag, 28.01., findet der zweite Teil der Bezirksmeisterschaften für die weibliche U12 in Botnang statt. Nachdem im ersten Teil ein starker dritter Platz errungen werden konnte, müssen die Mädels in der Gruppe gegen MTV Stuttgart 2 sowie TSV Birkach 1 ran. In der anderen Gruppe starten die erste Mannschaft des MTV Stuttgarts sowie Nachbarverein Mutlangen 1 und der SV 1845 Esslingen.
Wir drücken den Mädels ganz fest die Daumen.

17.01.17 - U12 weiblich unter den besten drei!
Am vergangen Sonntag fand der erste von zwei Spieltagen der Bezirksmeisterschaft zuhause in Spraitbach statt. Mit großer Spannung wurden die Gäste aus Mutlangen, Remshalden und Birkach in Empfang genommen. Das Sechserturnier wurde in zwei Dreiergruppen ausgespielt.

Gleich im ersten Gruppenspiel gegen die Gäste des TSV Mutlangen 2 konnten die beiden Spraitbacher Mädchen, Annika und Miriam, einen enormen Vorsprung an Punkten aufbauen, welchen sie sich nicht mehr nehmen ließen. So endete die erste Partie mit einem klaren 2:0 Sieg für die Spraitbacher Hausherrinnen.
Im zweiten Spiel gegen die Gäste aus Remshalden taten sich die Mädels zunehmend schwerer. Zu einfach und zu durchschaubar war in dieser Partie die Spielweise der Spraitbacher, zudem wusste das Remshaldener Duo jede kleinste Unaufmerksamkeit sofort zu bestrafen. Im zweiten Satz konnten sich der VCS knapp durchsetzen, doch im entscheidenden dritten Satz musste man sich letztlich dem SV Remshalden mit 2:1 geschlagen geben.
Nach der Gruppenphase standen die Überkreuztpartien an. Dort traf der VCS auf die erste Mannschaft des TSV Mutlangen 1. Diese stellten für die beiden Mädels eine große Herausforderung dar. Im ersten Satz konnte man die Mutlanger Gäste mit sauber platzierten Angaben gehörig unter bringen, sodass man diesen ersten Satz für sich verbuchen konnte. Erst ein Spielerwechsel brachte für Mutlangen die Wende und damit auch, nach einem hart umkämpften dritten Satz, den verdienten 2:1 Sieg für Mutlangen.
Im Spiel um Platz drei mussten die Spraitbacher Mädels nochmals gegen den Rivalen SV Remshalden ran. Die Motivation nach zwei verlorenen Spielen ließ etwas zu wünschen übrig, trotzdem waren die Mädchen hellwach und gleich von Anfang an dabei. Wieder waren es die starken Angaben, die den Gegner unter Druck setzten. Auch in der Annahme der Bälle gingen die Mädchen des VCS konzentrierter zu Werke als beim letzten Aufeinandertreffen. Beide Mannschaften lieferten sich in diesem Spiel ein Kopf an Kopf Rennen, doch letzten Endes konnte sich der VC Spraitbach in beiden Sätzen dieses spannenden Spiels durchsetzten und landete auf damit, hinter dem TSV Mutlangen 1 und TSV Birkach 1 auf dem dritten Platz.

Um den Tabellenplatz zu festigen oder sogar noch weiter auszubauen, müssen im zweiten Teil der Bezirksmeisterschaften, welcher am 28.01. ausgetragen wird, wieder ordentliche Leistungen gezeigt werden.

07.12.16 - U12 weiblich qualifiziert sich für die Bezirksmeisterschaft

Nach einem sehr erfolgreichen Spieltag am vergangenen Sonntag haben es die Spraitbacher Mädels wieder einmal geschafft sich für die Bezirksmeisterschaft zu qualifizieren.

Im ersten Spiel gegen den TSV Ellwangen 1 konnten die Mädchen des VCS im ersten Satz durch sauber platzierte Bälle viele Punkte und damit auch den ersten Satz für sich verbuchen. Im zweiten Satz gelang es den Ellwanger Mädchen sich besser auf die Spraitbacher Spielweise einzustellen und die eine oder andere Unaufmerksamkeit der VCS-Mädels frech auszunutzen. Trotzdem gelang es den Spraitbacher Mädchen in diesem Spiel die Oberhand zu behalten und gewann das erste Spiel mit 2:0.

Motiviert durch den ersten Sieg traten die Spraitbacher Mädchen nun gegen die Hausherren des TSV Mutlangen 2 an. Auch in diesem Spiel überzeugten die Mädels mit starken, sicheren Aufschlägen sowie flinken Ballwechseln mit einem großen Punktevorsprung. Das Spiel endete mit 2:0 für Spraitbach.

Im dritten und letzten Spiel gegen die Hausherren TSV Mutlangen 1 konnte man die alte, anhaltende Rivalität zwischen Spraitbach und Mutlangen auch in der jungen Generation deutlich spüren. Beide Teams starteten hochmotiviert ins Spiel. Zäh wurde von beiden Teams jeder Punkt erkämpft, sodass es bis zum Schluss ein packendes Duell blieb. Am Ende des Spiels konnte sich jedoch keine der beiden Mannschaften entscheidend durchsetzen, womit das Spiel mit 1:1 endete.

Für den VCS spielten: Annika Abele und Miriam Rometsch    

22.11.16 - Ein guter Start der U12 w in die neue Saison

Am vergangenen Sonntag startete auch die U12 weiblich des VC Spraitbach in die neue Saison.

Gleich zu Beginn der Partie gegen TSV Böbingen taten sich die Mädels des VCS etwas schwer die nötige Konzentration für die Aufschläge aufzubringen. Jedoch in der Feldabwehr konnten sich die Mädels mit sauberen Annahmen und raschen Gegenangriffen schnell behaupten, sodass das erste Spiel mit einem klaren 2:0-Sieg endete.

Im zweiten Spiel gegen TSV Mutlangen 3 wurden, wie bereits im ersten Spiel gegen den TSV Böbingen, durch unsauber ausgeführte Aufschläge einige Punkte verschenkt. Doch auch in diesem Spiel gelang es den Spraitbacher Mädchen durch flinke Spielzüge und oftmals frechen zweiten Bällen die Oberhand zu behalten, womit auch dieses Spiel mit einem deutlichen 2:0 gewonnen wurde.    

Saison 2015/2016

links Nora Grabatin, rechts Annika Abele, unten Miriam Rometsch mit Trainer Markus Steiner
links Nora Grabatin, rechts Annika Abele, unten Miriam Rometsch mit Trainer Markus Steiner

31.01. - U12 w erreicht 6. Platz bei den Bezirksmeisterschaften
Die Mädels der U12 spielten am vergangenen Sonntag den zweiten Teil der Bezirksmeisterschaften in Stuttgart. 

In den ersten zwei Spielen musste sich die Mannschaft gegen die starken Gegner aus Birkach und Stuttgart 2 behaupten. In beiden Spielen waren die Spraitbacher zu Beginn mit den Gegnern gleich auf, ließen aber am Ende etwas nach, wodurch die Spiele verloren gingen. Beim Match gegen den MTV Stuttgart 1 kämpften unsere Mädels erfolgreich gegen die technisch und spielerisch herausragenden Stuttgarter und siegten in einer spannenden Partie 2:0.  In den beiden letzten Spielen gegen Bopfingen und Esslingen wurde jeweils ein Satz gewonnen.

Die U12 weiblich zeigten größte Motivation und tolle Fortschritte im Spielverhalten und belegten somit den 6. Platz bei den Bezirksmeisterschaften.

Es spielten: Tamara Deininger, Nora Grabatin, Melissa Linde und Miriam Rometsch.

17.01. - Spraitbacher Nachwuchs bei den Bezirksmeisterschaften
Neues Jahr, neue Gegner. Nachdem sich unsere U12 Volleyball-Mädels durch sehr gute Leistungen in den beiden vergangenen Spieltagen für die Bezirksmeisterschaft qualifizieren konnten, wurde das spielerische Niveau am vergangenen Sonntag aufgrund von starken Gegnern in Spraitbach deutlich angehoben.
In den ersten beiden Spielen gegen den MTV Stuttgart 2  und den MTV Stuttgart 1 fanden die Spraitbacher Mädchen nur sehr zögerlich ins Spiel, zumal viele Chancen ungenutzt blieben und der Gegner jede kleine Unachtsamkeit sofort bestrafte. Beide Spiele verlor man jeweils mit 0:2.
Auch gegen Esslingen konnten sich die Spraitbacher Mädels, trotz oft sehr platzierten Aufschlägen, nicht durchsetzen.
Im „Ostalbderby“ zwischen dem TV Bopfingen und dem VC Spraitbach traf man auf den einzigen Bekannten aus der Vorrunde in Ellwangen. Wieder einmal schenkten die Mädchen beider Mannschaften einander nichts, so endete das Spiel schließlich mit 1:1 unentschieden.
Im letzten Spiel gegen den TSV Birkach zeigten die Mädels des VC Spraitbach noch einmal was in ihnen steckt. Trotz des Verlusts des ersten Satzes ließen sich die Mädchen nicht entmutigen und zeigten sich im zweiten Satz sehr kämpferisch, was auch am Ende des Spiels mit einem glücklichen Sieg belohnt wurde.

 

Es spielten: Tamara Deininger, Nora Grabatin, Melissa Linde und Miriam Rometsch

v.l. Nora Grabatin, Tamra Deininger, Annika Abele mit Trainer Markus Steiner
v.l. Nora Grabatin, Tamra Deininger, Annika Abele mit Trainer Markus Steiner

Drei Spiele – drei Siege für die U12 weiblich, 06.12.

Drei Spiele, drei Siege waren das erfolgreiche Resultat aus dem zweiten Spieltag der U12 weiblich am vergangenen Sonntag in Ellwangen.

Los ging es gegen den Gastgeber TSV Ellwangen. Bis zum Ende des ersten Satzes blieb das Spiel ein knappes Kopf an Kopf Rennen, jedoch gelang es den Spraitbacher Mädels bis zum Schluss ihren knappen Vorsprung zu verteidigen. Im zweiten Satz ging es schon deutlich routinierter zu. Die Mädels des VC Spraitbach konnten ihren Punktevorsprung schnell ausbauen und gewannen somit auch den zweiten Satz und damit das erste Spiel.

Im zweiten Spiel traf man auf den Gegner aus Bopfingen. Beide Mannschaften lieferten sich eine spannende Partie, jedoch konnten die Mädchen des TV Bopfingen den ersten Satz für sich entscheiden. Doch durch zahlreiche Aufschläge und sichere Ballwechsel des VC Spraitbach brachten den Gegner zunehmend in Bedrängnis, sodass der zweite Satz sowie der darauffolgende Entscheidungssatz von Spraitbach gewonnen wurde.

Im dritten und letzten Spiel spielten die Mädels aus Spraitbach gegen die Spielvereinigung  VSG Hussenhofen/Bettringen. Leider musste man auch hier den ersten Satz an den Gegner abgeben. Davon ließen sich die Mädels des VC Spraitbach jedoch nicht einschüchtern und traten im zweiten Satz noch einmal kämpferisch und entschlossen auf. Wieder waren es sichere Ballwechsel und oftmals ausgefeilte Spielzüge die Spraitbach auch diesen Satz dominieren ließen. Im Entscheidungssatz behielt der VC Spraitbach die Oberhand und gewann das Spiel mit 2:1.

Es spielten für den VC Spraitbach: Annika Abele, Tamara Deininger und Nora Grabatin

Aller Anfang ist schwer für die U12 w, 22.11.
Diese oben genannte Erfahrung mussten die U12 Mädels bei ihrem ersten Spieltag in Ellwangen machen.
Im ersten Spiel gegen TV Bopfingen fanden die Mädchen schnell ins Spiel: Viele Aufschläge wurden direkt verwandelt und  einige sehr schöne Spielzüge und kämpferische Ballwechsel zwischen den beiden Mannschaften waren zu beobachten. Am Ende musste man sich jedoch den routinierten Bopfinger Mädels geschlagen geben.
Im zweiten Spiel trafen die VCS-Mädels mit der Spielvereinigung Hussenhofen/Bettringen auf einen ebenbürtigen Gegner. In einem nahezu ausgeglichenen Spiel konnte der VC Spraitbach den ersten Satz für sich verbuchen, musste aber dann den zweiten Satz an die Spielvereinigung abgeben. In einem spannenden Entscheidungssatz konnte sich dann letztlich die Spielvereinigung Hussenhofen/Bettringen durchsetzen.
Das dritte Spiel gegen TSV Ellwangen konnte leider aus zeitlichen Gründen der Heimmannschaft nicht wie geplant stattfinden, somit wurde das Spiel als kampflos und damit als 2:0 Sieg für den VC Spraitbach gewertet.
Es spielten: Annika Abele, Nora Grabatin und Miriam Rometsch


Ergebnisse:

TV Bopfingen : VC Spraitbach                                    2:0 (25:22; 25:6)

VSG Hussenhofen/Bettringen : VC Spraitbach           2:1 (19:25; 25:23; 15:7)

TSV Ellwangen : VC Spraitbach                          0:2 (0:25; 0:25)