U12 weiblich

Saison 2018/2019

Trainingszeiten:

Montag 17:30 - 19:00 Uhr

Trainer: Lea Honold


Staffel: Bezirksstaffel U12 Ost weiblich

Platz Team Spiele Bälle Sätze Punkte
1 TSV Wernau 10 451 : 343 15 : 5 22.5
2 TSV Ellwangen 10 428 : 376 13 : 7 19.5
3 DJK Schwäb. Gmünd 10 454 : 368 13 : 7 19.5
4 SC Weiler/F. 10 239 : 363 9 : 11 13.5
5 TSV Böbingen 10 382 : 425 5 : 15 7.5
6 VC Spraitbach 10 356 : 435 5 : 15 7.5

Spielplan und Tabelle auf vlw-online.de: hier

12.12.18 - U12 Teams beenden das Jahr jeweils mit einem Unentschieden (1/2)

Am Samstag ging es für die Mädels der U12 zum zweiten Spieltag nach Ellwangen. In stark reduzierter Aufstellung trat die Mannschaft mit nur zwei Spielerinnen an, die in fünf Spielen ihre Erfahrungen ausbauen konnten. 

In den ersten beiden Spielen gegen TSV Wernau und TSV Ellwangen mussten sich die Mädchen aber jeweils mit 2:0 geschlagen geben. Anschließend erprobten sie sich das erste Mal als Schiedsrichter und meisterten diese Aufgabe hervorragend.
Im folgenden Spiel gegen die sehr starke DJK  Schwäbisch Gmünd wurden wieder beide Sätze verloren, aber der VCS kämpfte sich in einem sehr spannenden zweiten Satz an eine knappe 28:26-Niederlage heran. Trotz schwindender Kräfte gelang den Mädels im letzten Spiel gegen TSV Böbingen ein Satzgewinn durch stark verbesserte Aufschläge beider Spielerinnen, sodass der Spieltag mit einem 1:1 beendet wurde. 

Es spielten: Hannah Nagel und Lara Witt

28.11.18 - Aufregender Start der U12 weiblich in die neue Saison

Die Mädels der U12 Mannschaft hatten am vergangenen Sonntag ihre Premiere auf dem Volleyballfeld. Für die fünf Spielerinnen ging es zu ihrem ersten Spieltag nach Ellwangen.

Die Aufregung vor ihrem ersten Spiel war groß, umso mehr überraschte und freute sich die Mannschaft und die zahlreiche mitgereiste Unterstützung über einen Sieg im ersten Satz gegen TSV Wernau (Endstand 1:1). In den folgenden Spielen gegen Ellwangen (Endstand 0:2), Weiler (Endstand 0:2) und DJK Schwäbisch Gmünd (Endstand 0:2) konnten die Mädchen erste Spielerfahrung sammeln und zeigten großen Einsatz, konnten aber leider nicht gewinnen. Erst im letzen Spiel gegen TSV Böbingen gewannen die Mädels durch starke Aufschläge den ersten Satz und beendeten damit ihren ersten Spieltag mit einem 1:1.

Es spielten: Elina Kiemel, Nora Schwarz, Hannah Nagel, Lara Witt und Anna Watzlawik

Saison 2017/2018

v.l. Magdalena Stahl, Sophie Heger, Leni Kiemel, Mara Fischer
v.l. Magdalena Stahl, Sophie Heger, Leni Kiemel, Mara Fischer

Staffel: Bezirksstaffel U12 Ost weiblich

Platz Team Spiele Bälle Sätze Punkte
1 SV Frickenhofen 4 197 : 118 7 : 1 10.5
2 VC Spraitbach 4 181 : 171 5 : 3 7.5
3 TSV Böbingen 2 4 161 : 163 4 : 4 6
4 TSV Birkach 1 4 173 : 175 4 : 4 6
5 TSV Birkach 2 0 0 : 0 0
6 TSV Wernau 4 115 : 200 0 : 8 0

Spielplan und Tabelle auf vlw-online.de: hier

16.01.18 - Erfolgsserie für die U12 Mädels

Am vergangenen Sonntag fand in der Kohlsporthalle der erste Heimspieltag der U12 weiblich statt. Nach einer schwierigen Vorrunde reisten nun in der Zwischenrunde bisher unbekannte Gegner aus Stuttgart, Bernhausen und Böbingen an.
Die Mädels behaupteten sich in teilweise sehr spannenden Spielen und konnten so jedes Spiel nach Punkten gewinnen. Besonders den starken und gezielten Aufschlägen war dieser großartige Erfolg zu verdanken. Die Mädchen zeigten zahlreichen Spraitbacher Zuschauern, wie hart sie in den letzten Wochen trainiert haben und so durch die größere Spielerfahrung schon spannende Ballwechsel zu beobachten waren. 

Es spielten: Leni Kiemel, Mara Fischer, Magdalena Stahl.

 

Ergebnisse:

VCS - TSV Bernhausen 2            2:0 (50:23)

VCS - MTV Stuttgart 7                 1:1 (48:42)

VCS - TSV Bernhausen 1            1:1 (45:42)

VCS - MTV Stuttgart 7                 1:1 (48:45)

05.12.17 - U12-Mädels erkämpft sich den ersten Sieg der Saison

Die U12 weiblich musste zu ihrem zweiten Spieltag nach Esslingen krankheitsbedingt nur zu zweit antreten. Die beiden Mädels bestritten vier Spiele und meisterten diese Aufgabe trotz schwindender Kräfte super.

Im ersten Spiel gegen Frickenhofen konnte der erste Satzgewinn gefeiert werden. Leider wurde der zweite Satz verloren.
Auch das Spiel gegen SV Esslingen 2 wurde verloren.
Im dritten Spiel gegen TSV Böbingen 1 erkämpften sich die Mädels aber den ersten Satz und verloren den zweiten Satz knapp, sodass das Spiel nach Punkten gewonnen wurde. Beim letzten Spiel gegen TSG Giengen wurden die letzten Kräfte mobilisiert und es kam das bisher stärkste Spiel zustande. Zu einem Sieg reichte die Kraft der Spielerinnen leider nicht mehr aus. 

Es spielten: Sophie Heger und Magdalena Stahl

21.11.17 - Aller Anfang ist schwer

Die Mädchenmannschaft sammelte das erste Mal Erfahrungen auf einem Spieltag. Dementsprechend groß war die Aufregung als die Mannschaft am Spielort in Esslingen ankam.

Die Mädels kämpften leider im ersten Spiel gegen die bereits spielerfahrenen und extrem starken Esslinger, gegen welche sie sich nicht durchsetzen konnten (0:2 (8:25; 11:25)).

Anschließend probierten sich die vier Mädchen als Schiedsgericht bei zwei Spielen und meisterten diese Aufgabe souverän.

Im letzten Spiel wurde es dann noch einmal ernst und die Mannschaft trat gegen Böbingen an. Hier konnten einige Punkte erkämpft werden und die Mädels zeigten wie sich ihr hartes Training ausgezahlt hat. Leider wurde das Spiel knapp verloren (0:2 (18:25; 21:25)).

Trotz der Niederlagen war die Stimmung super und die Spielerinnen freuen sich auf ihre nächsten Gegner am 03.12. in Esslingen. 

Es spielten: Magdalena Stahl, Leni Kiemel, Mara Fischer, Sophie Heger