Mixed: D-Klasse

Saison 2019/2020

Trainingszeiten:
Mittwoch 20:00 - 22:00 Uhr

Trainer: Daniel Honold


Platz Team Spiele Siege Bälle Sätze Punkte
1 Skiclub Essingen 12 12 650  :  487 24  :  2 34
2 TG Geislingen After Eight 12 9 720  :  630 20  :  10 25
3 SF Rosenberg SuN 12 8 722  :  647 19  :  12 23
4 VC Spraitbach 2 12 6 636  :  643 15  :  14 19
5 TSV Heubach 12 6 657  :  655 14  :  15 17
6 DJK Wasseralfingen 12 4 659  :  730 13  :  18 15
7 TV Straßdorf bloß hoch 12 4 543  :  611 9  :  18 11
8 Aalener Sportallianz Pritch Perfect 12 3 560  :  621 8  :  18 11
9 SG Bettringen Bermuda-Sechseck 12 2 511  :  634 6  :  21 7

Spielplan und Tabelle auf vlw-online.de: hier

14.01.20 - Mixed D: 6 Spieler + 4 Spiele = 4 Siege

Mit einem stark reduzierten Kader begann die Mixed D das neue Jahr mit einem Auswärtsspieltag in Geislingen.

Im ersten Spiel gegen den TSV Heubach startete das Team gut in den ersten Satz und konnte diesen klar gewinnen. Im zweiten Satz spielte man nicht mehr so konsequent, sodass der Gegner über weite Strecken führte. Mit einem konzentrierten Schluss konnte der Satz mit 28:26 gewonnen werden und somit auch das Spiel.

Im zweiten Spiel stand das Team aus Straßdorf auf der anderen Feldhälfte. Beide Sätze wurden spielerisch bestimmt, sodass ein sicherer Sieg eingefahren werden konnte.

Nach der Mittagspause ging es gegen die erfahrene Heimmannschaft, welche vor dem Spieltag den zweiten Platz belegte. Die sehr gute Abwehrarbeit der Gegner machte es dem VCS schwer Punkte zu machen, sodass der erste Satz abgegeben werden musste. Die Mannschaft lernte aus dem diesem Satz und spielte intelligenter, welches zu mehr Punkten führte. Mit 25:18 und 25:21 gewann der VCS das hoch umkämpfte Spiel mit 2:1.

Das junge Team der Aalener Sportallianz war der letzte Gegner des Tages. Trotz schwindender Kräfte aufgrund des minimalen Kaders spielte die Mannschaft souverän, sodass auch das letzte Spiel gewonnen werden konnte.

Mit einer Maximalausbeute von vier Siegen in vier Spielen springt das Team vom achten auf den vierten Platz.

Es spielten: Lisa Riedel, Marijke Venema, Marco Veihl, Maximilian Nothdurft, Daniel Honold, Marvin Kornhaas

11.11.19 - Siegloser Heimspieltag der Mixed D

Vergangenen Sonntag war die Mixed D Gastgeber des zweiten Spieltags in der Kohlsporthalle. Die Mannschaft ging mit großen Erwartungen in den Tagen, welche leider nicht realisiert wurden.

Im ersten Spiel ging es gegen den Tabellenführer aus Essingen. Trotz ansprechender Leistung verlor der VCS beide Sätze.

Das nächste Spiel wurde gegen die SF Rosenberg SuN bestritten. In jeweils knappen Sätzen musste letztendlich der Entscheidungssatz mit 23:25 abgegeben werden.

Nach der Mittagspause standen tendenziell leichtere Gegner auf dem Programm. Dennoch verlor das Team durch zu viele Eigenfehler, wie schon im Spiel davor, den Tie-Break mit 23:25.

Im letzten Spiel stand die Mannschaft aus Bettringen auf der anderen Netzseite. Auch in diesem Spiel gelang dem Heimteam kein Sieg mehr wodurch der Spieltag relativ enttäuschend zu Ende ging.

Es spielten: Lea, Lisa, Vero, Dani, Dani, Marco, Markus, Marvin, Max, Nico, Patrick

Saison 2018/2019

Staffel: Mixed 2/4 D6 Ost

Platz Team Spiele Siege Bälle Sätze Punkte
1 Crailsheimer Junge Engel 16 15 817  :  608 30  :  4 43
2 TG Geislingen After Eight 16 13 805  :  591 27  :  7 39
3 SF Rosenberg SuN 16 9 877  :  743 23  :  15 31
4 VC Spraitbach 2 16 11 797  :  675 22  :  13 30
5 TSV Wasseralfingen Netzroller 16 7 743  :  730 16  :  19 22
6 SG Bettringen Bermuda-Sechseck 16 8 749  :  759 16  :  20 20
7 TV Straßdorf bloß hoch 16 7 838  :  837 17  :  23 19
8 HusBeSt TV Straßdorf 16 1 592  :  842 6  :  30 7
9 TSGV Rechberg 16 1 375  :  808 4  :  30 5

13.11.18 - Überragender Saisonauftakt der Mixed D

Ungeschlagen nach dem ersten Spieltag der Saison. Was sich anhört wie der Traum jeder Sportmannschaft wurde für die Mixed D am vergangenen Sonntag Realität.

In vier Spielen musste sich die verletzungsgestrafte Mannschaft in der heimischen Halle starker Konkurrenz stellen. Drei der gegnerischen Teams schienen völlig ratlos und wurden geradezu aus der Halle geschossen. In jedem Spiel bestimmte Spraitbach eindeutig das Tempo und gab den Ton an. Alle vier Spiele wurden mit einem klaren 2:0 für Spraitbach entschieden. Wir hoffen der erste Spieltag war erst der Anfang einer erfolgreichen Saison.

Es spielten: Lea Honold, Daniel Honold, Max Dittrich, Rainer Schwenger, Nico Sachsenmaier, Markus Steiner, Lena Lachenmaier, Caroline Kuck und Max Rudeck